Kosten: 50 Std. | Sexualmedizin: 1.228,00 €

Zertifizierung: 50 CME-Punkte

Referent: Dr. med Daniela Wetzel-Richter, Prof. Dr. Dietmar Richter

Anerkennungen: Informationen folgen in Kürze


Kursbeschreibung:

Sexualanamnese – Sexualberatung

Die Diskrepanz zwischen der Häufigkeit von Sexualstörungen einerseits und dem Nicht-erkannt-werden und dem Nicht-angesprochen-werden in der täglichen Praxis ist groß. Die Versorgung von Patientinnen und Patienten mit sexuellen Störungen und Problemen ist unzureichend. Dies gilt insbesondere für die Behandlung von sexuellen Funktionsstörungen. Sexuelle Funktionsstörungen gehören zu den häufigsten Gesundheitsproblemen. Sie gehen mit erheblichem Leidensdruck und negativen psychischen wie körperlichen Folgeerscheinungen für die betreffende Person und die Paare einher.

Sexuelle Störungen treten auch auf als Begleitsymptome häufiger psychischer Störungsbilder, wie Angststörungen oder Depressionen. Darüber hinaus können Sie Frühsymptom von psychischen und somatischen Erkrankungen sein. Die Wechselwirkung zwischen sexueller Gesundheit bzw. sexuellen Störungen und Lebensqualität ist empirisch untersucht und bestätigt worden.

In Deutschland besteht noch immer ein großer Bedarf an qualifizierten, sexualmedizinisch kompetenten Ärztinnen und Ärzten, die in der Lage sind, zumindest eine Grundversorgung im Bereich sexueller Probleme und Störungen zu gewährleisten.

Das praxisorientierte Basisseminar Sexualmedizin hat als Lernziel den Erwerb einer praxisbezogenen sexualmedizinischen Basiskompetenz, die zu einer besseren sexualmedizinischen Grundversorgung unserer PatientInnen führen soll. Insbesondere wird das Wahrnehmen und Erkennen sexueller Störungen sowie das Sprechen über Sexualität und ihre Störungen vermittelt und eingeübt.

Diese Weiterbildung im Basisseminar Sexualmedizin strebt für den sexualmedizinischen Bereich die gleichen Ziele an wie die Weiterbildung „Psychosomatische Grundversorgung“ für den Bereich der psychosomatischen Störungen.

Leitlinien des Programms:

  • Ausgewogenheit von Theorie, Praxis und Selbsterfahrung.
  • Praxisnähe
  • Übungen zu Gesprächsführung für Sexualanamnese und Sexualberatung
  • Rollenspiele und Kleingruppenarbeit mit Falldarstellungen der TeilnehmerInnen

 

Dozenten:

Frau Dr. med Daniela Wetzel-Richter und Prof. Dr. Dietmar Richter verfügen über langjährige Erfahrung in der Fort- und Weiterbildung auf dem Gebiet der Sexualmedizin, weitere Informationen finden Sie auch unter www.wetzel-richter.de und www.prof-richter.de

Das 50 Unterrichtsstunden umfassende Seminar wird mit 50 Fortbildungspunkten von der Landesärztekammer Hessen bewertet.

Hinweise zu den unterschiedlichen Kursen:

Aufbaukurs für Fortgeschrittene
Über das Erkennen und Ansprechen von sexuellen Problemen hinausgehend werden Beratungs- und Therapiekonzepte erarbeitet, die auf dem Verstehen psychodynamischer Zusammenhänge beruhen.

Der Basiskurs und die anderen Kurse können auch einzeln absolviert werden! Damit besteht die Möglichkeit über den Umfang der sexualmedizinischen Weiterbildung selbst zu entscheiden.